Ausschreibung Wissenschaftspreise des Landes Niederösterreich 2021

Das Land Niederösterreich vergibt für besondere wissenschaftliche Leistungen jährlich Würdigungs- und Anerkennungspreise. Eingereicht werden können wissenschaftliche Arbeiten aller Art, die von Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern geleistet worden sind oder in Niederösterreich entstanden sind.

Wenn diese Voraussetzungen nicht zutreffen, kann ein Preis auch dann vergeben werden, wenn die wissenschaftliche Arbeit der Bekräftigung der wissenschaftlichen Eigenständigkeit Niederösterreichs dient oder im Interesse des Landes ist.

Einsendeschluss: 1. März – 9. April 2021

Details finden Sie hier.

Marianne.von.Willemer.2021 - Preis für Literatur

Um Frauen, die sich dem Schreiben widmen, zu fördern, vergibt die Stadt Linz den mit 3.600 Euro dotierten Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis.
Der Preis versteht sich als Auszeichnung hochwertiger Arbeiten von Literatinnen und soll Frauen beim Fußfassen in der heimischen Literaturszene unterstützen.

Teilnahmeberechtigt sind in Österreich lebende Frauen, die sich dem Schreiben widmen und durch Geburt, Wohnsitz oder ihr literarisches Schaffen in besonderer Weise der Stadt Linz verbunden sind. Die eingereichte Arbeit darf zum Zeitpunkt der Einreichung nicht prämiert sein, bereits publizierte Werke dürfen jedoch eingereicht werden. Es können literarische Texte in deutscher Sprache – unabhängig von Gattungs- und Themenbeschränkungen – eingereicht werden, wobei Sachtexte und Kinderliteratur von der Einreichung ausgenommen sind. Pro Person kann nur eine Einreichung mit maximal 18.000 Anschlägen (inklusive Leerzeichen) eingebracht werden.

Einreichschluss: 3. Mai 2021

Das Werk kann per E-Mail (an willemer@mag.linz.at) oder auf dem Postweg (an Frauenbüro der Stadt Linz, Hauptplatz 1, 4041 Linz) gesendet werden.

Details zu der Ausschreibung und den Teilnahmebedingungen finden Sie online.

6. Kurzgeschichtenwettbewerb des Mölltaler Geschichten Festivals

Wieder wird zum Thema des Jahres nach außergewöhnlichen, einfallsreichen, unberechenbaren, unterhaltsamen Kurzgeschichten aus jedem Genre gesucht, die sich durch Originalität, solide dramatische Struktur und interessante Charaktere auszeichnen und ausgetretene Pfade verlassen.

Das Thema des Jahres 2021 ist: „Schräg". Das kann man wörtlich nehmen oder auch - im besten österreichischen Sinne - als absurd.

Einsendeschluss: 3. Mai 2021 um 24 Uhr

Genaue Bedingungen auf www.moelltaler-geschichten-festival.at

Kurzgeschichtenwettbewerb "Erzähl uns deine Geschichte" - Verein JUKUS

Der Verein JUKUS, Verein zur Förderung von Jugend, Kultur und Sport, veranstaltet dieses Jahr einen Literaturwettbewerb zum Thema "Erzähl uns deine Geschichte".

Alle Personen - unabhängig von Alter, Geschlecht, Erfahrung etc. - sind dazu eingeladen die Zeit des Lockdowns kreativ zu nutzen und eine Kurzgeschichte zu verfassen. Inhalt der Kurzgeschichte können alle Formen biographischer Erlebnisse und Alltagsgeschichten, wie beispielsweise Kindheitserinnerungen, spontane Ereignisse in der Gegenwart, die erste Liebe etc. sein. Es soll nicht primär um heldenhafte, actionreiche Erfolge gehen, sondern vor allem um alltägliche Erlebnisse und um Erfahrungen mit den Höhen und Tiefen des Lebens.

Einsendeschluss: 31. Mai 2021

Genaue Bedingungen im Anhang und auf www.jukus.at/literatur

Schreibwettbewerb von pierremontagnard.com für das I. Quartal 2021

Unveröffentlichtes, eigenes Werk (auf Deutsch) zu einem von zwei möglichen Themen: „Entführung“ oder „Beobachtung“ - 20.000 Zeichen inkl. Leerzeichen. (Mindestumfang 15.000 Zeichen)

Einsendungen an: info@pierremontagnard.com

Einsendeschluss: 31. Mai 2021

Details finden Sie hier.

Ausschreibung "Die Rampe 4/21"

Für die offene Nummer der Literaturzeitschrift "Die Rampe" können Autorinnen und Autoren, die ihren Lebens- oder Arbeitsmittelpunkt in Österreich haben oder deren Arbeiten sich inhaltlich auf Österreich beziehen, unveröffentlichte Beiträge einsenden. Die Länge kann bis zu 15 Manuskriptseiten umfassen, gattungsmäßig sind keine Einschränkungen gegeben.

Einsendungen mit Kurzbiografie in vierfacher Ausfertigung an das: StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 4020 Linz, Kennwort: "Offene Rampe"

Über die Auswahl der Texte entscheidet eine Jury.

Einsendeschluss: 1. Juni 2021

Alle Teilnahmebedingungen finden Sie im Anhang!

Viertelfestival Niederösterreich – Weinviertel 2022

Festivalmotto: WEITWINKEL

Wenn wir etwas betrachten, legen wir den Fokus auf die Mitte. Was an den Rändern unseres Sichtfeldes liegt, nehmen wir nur unscharf und schattenhaft wahr. Egal, ob wir unsere tatsächlichen oder unsere inneren Augen verwenden. So funktioniert unser Sehen. Aber stellen wir uns doch einmal vor, wir wären mit einer Weitwinkel-Optik ausgestattet. Dann wäre alles anders. Unser Sichtfeld wäre größer und in seiner Gesamtheit gestochen scharf, auch an den Randzonen und im Hintergrund. Wir würden mehr erkennen, mehr wissen und am Ende vielleicht andere Entscheidungen treffen.

Mit dem Motto WEITWINKEL laden wir Sie dazu ein, sich bei der Entwicklung von Projekten für das Viertelfestival 2022 vorzustellen, Sie hätten eine solche Fähigkeit. Betrachten Sie nicht nur das Offensichtliche. Machen Sie sich auf die Suche nach dem Unscharfen, dem Randständigen, dem Verborgenen und vermeintlich Unwichtigen. Was wäre anders? Welche Auswirkungen hätte das auf Ihr Lebensumfeld?

Ort: Gesamtes Weinviertel
Einreichschluss: 7. Juni 2021, 24 Uhr
Festivalzeitraum: 13. Mai – 14. August 2022

Jetzt einreichen!

WeissNet 2.0 Feministisch. Texte von Autor*innen

Die IG feministische Autorinnen hat sich u.a. zum Ziel gesetzt, Autorinnen und ihre feministischen und gesellschaftskritischen Werke stärker sichtbar zu machen.

Wir geben Ende des Jahres 2021 wieder eine Publikation unter dem Titel „WeissNet 2.0 Feministisch. Texte von Autor*innen“ auf der www.igfem.at heraus. Dazu laden wir Autorinnen wieder herzlich ein, feministische, gesellschafts- und/oder sprachkritische Texte einzu­reichen. Die Ausschreibung ist für alle literarischen Gattungen offen.

Eine Jury wählt unter den unveröffentlichten, deutschsprachigen Texten aus. Die Texte sind mit einem Kennwort zu versehen, die Bewertung erfolgt anonym. Einsendungen an: yes@igfem.at mit dem Betreff „Einreichung WeissNet 2.0“

Einsendeschluss: 15. Juli 2021 (um 23 Uhr 59).

Details zu der Ausschreibung und den Teilnahmebedingungen finden Sie online.

Ausschreibung Stückewettbewerb Tiroler Volksschauspiele

Die Tiroler Volksschauspiele schreiben einen Stückewettbewerb über das kurze Leben der Constanze Manziarly, Hitlers letzter Diätköchin, aus.

Das Stück soll im Sommer 2022 uraufgeführt werden. Es wird mit 5.000 Euro prämiert. Eine Jury aus Dramaturg*innen, Journalist*innen, einem Historiker und dem Intendanten Prof. Dr. Christoph Nix werden die Preise vergeben.

Einsendeschluss: 30. November 2021

Alle Teilnahmebedingungen finden Sie im Anhang!