Mein schönes Wien

https://youtu.be/fb2bIHYf6S8

Über Wien ist viel geschrieben und viel gesagt, aber immer noch nicht genug! Hatte Hans Weigel recht, als er schrieb: „Nach der Ausrufung der Republik wurde der Adel in Österreich abgeschafft. An seine Stelle ist der Besitz eines Abonnements bei den Konzerten der Wiener Philharmoniker getreten‘ –? Ist also das Adeligste an Wien, genauer gesagt, an Wienern, ihr Interesse an Musik, Kunst, Kultur? Was überhaupt bewegt Wien? Darüber erzählen uns Autoren und Autorinnen in Lyrik und Prosa.

Lesung mit Sophia Benedict, Sidonia Gall Dietmar Grieser Anton Marku Lidio Mosca-Bustamante Christine Nyirady Liane Presich-Petuelli Elisabeth Schawerda H.M.Magdalena Tschurlovits

Moderator: Hubert Thurnhofer

Sidonia Gall – Youtubekanal

https://www.youtube.com/channel/UCaAdfSV1694KVQw4wgO5Tog/playlists?sort=dd&view=1&shelf_id=0

Playlisten zu Lesungen, Videos zu eigenen Texten und Kooperationen mit Christian Ringbauer. Die Videos sind vielseitig und inhaltsreich – bieten aber dennoch nur einen kleinen Einblick in das Œuvre der Autorin.

„Am Brunnenrand“ Erzählungen von Sidonia Gall

http://www.podcast.de/episode/298780789/%22Am+Brunnenrand%22+Erz%C3%A4hlungen+von+Sidonia+Gall/
Radio Burgenland: Interview von Michaela Frühstück mit Sidonia Gall

Die Schriftstellerin Sidonia Gall hat 2016 in der Edition lex liszt 12 einen Erzählband herausgegeben. „Am Brunnenrand“ heißt das Buch, das in dicht gewobene, poetische Erinnerungslandschaften einlädt. Frau Gall ist aber nicht nur Schreibende, sie ist für ihre Kolleginnen und Kollegen auch organisatorisch aktiv, als Vorsitzende des Österreichischen Schriftstellerverbandes mit Sitz in der Kettenbrückengasse in Wien. Dort hat Sidonia Gall auch Radio Burgenland Mitarbeiterin Michaela Frühstück zu einem Gespräch empfangen.



Karin Gayer zu Gast im „Literaturfenster Österreich“

https://cba.fro.at/335543

Zeilenlauf-Finalistin 2016, Karin Gayer, ist Gast im Literaturfenster Österreich. In Ihrem Schreiben

spiegeln sich Bilder und Beobachtungen, entnommen aus der Natur oder von Eindrücken aus Reisen. Bis ins kleinste Detail feilt sie an Zeilen und Versen, wendet jedes Wort noch einmal. Im Interview gibt Karin Gayer Persönliche Einblicke in Ihren Schreibprozess, erste Texte und über ihre literarischen Vorbilder.



„Ziegel und Elfenbein“

„Ziegel und Elfenbein“

Am 20.2. startet die offizielle Premiere der "Wortsteinschwalben", einer Lesereihe mit Musik, im Salon Schräg (Börsegasse 6). Einlass ab 19h30.

Max Haberich liest aus seinem noch unveröffentlichten Roman, „Ziegel und Elfenbein“. Nach beinahe fünf Jahren als Doktorand an der Universität Cambridge empfand er das Bedürfnis, die Intrigen und Skandale, die unter der polierten Oberfläche des Wissenstempels brodeln, ans Licht zu zerren. Es geht um Erotik und Tragik, um Mord und die Erfindung des Jazz, um Wien und die DDR. Mehr Informationen sowie ein Interview des Autors mit sich selbst finden Sie unter dem Link „Ziegel und Elfenbein“.

Sichern Sie sich bis zum 24.1. eine signierte Kopie des Buches und unterstützen Sie die Crowdfunding-Kampagne!



ZÄUNERS KRIMISALON Februar 2017

https://youtu.be/24-BAwF6FgY

Mit: Clementine Skorpil, Sylvia Grünberger, Gerhard Loibelsberger, Günther Zäuner und… überraschen lassen.



Zeitzeugen erzählen – Dr. Gerhard Eberstaller

Zeitzeugen erzählen – Dr. Gerhard Eberstaller

In der Serie „Zeitzeugen erzählen“ kommen diesmal zwei Nachfahren der Familie Schlumberger zu Wort. Maria Louise Hofer und Dr. Gerhard Eberstaller sind Nachkommen in der 5. Generation.

Dr. Gerhard Eberstaller berichtet in dem Gespräch, dass während der Kriegsjahre im Weingut „Goldeck“ etwa 30 Personen den Betrieb aufrecht erhalten haben. Er selbst –Jahrgang 1933 - hat als Junge die Wirren des Krieges hautnah erlebt, obwohl es ihm und seiner Cousine Maria Louise noch relativ gut gegangen ist.



Mit Künstlern auf Du und Du – Gerhard Blaboll und Sidonia Gall

Mit Künstlern auf Du und Du – Gerhard Blaboll und Sidonia Gall

Gerhard Blaboll interviewte in seiner Sendungsreihe „Mit Künstlern auf Du und Du“ von Radio Wienerwald die OESV-Präsidentin Sidonia Gall. Das Gespräch beleuchtet sie nicht nur in ihrer Funktion als Vorsitzende, sondern auch als Privatperson und Autorin.



Literiki – Mit Texten von Anita Schaub, Rudolf Kraus, Maria Gornikiewicz u.a.

Literiki – Mit Texten von Anita Schaub, Rudolf Kraus, Maria Gornikiewicz u.a.

160 Autorinnen und Autoren aus dem deutschsprachigen Raum (D, A, CH) haben beim Projekt „Literiki“ mitgewirkt.

Literiki ist eine App, auf welcher täglich eine fröhliche „Guten-Morgen-Geschichte“ vorgelesen wird.

Literiki bietet somit einen bunten Querschnitt durch das literarische Schaffen im Bereich Kurz-Geschichte oder Flash-Fiction, also Texte von zirka 2000 Zeichen.

Die ersten 3 Tage sind gratis, dann kostet ein Download 2.-CH (entsprechend €) und bietet dafür 90 ! Morgengeschichten. Nach dem Download ist kein Internetempfang mehr nötig und mit der Weckfunktion ist es möglich, sich mit einem sanften Gong und der neuen Geschichte aus dem Tiefschlaf geholt zu werden.

  • Mediale Präsenz