Tätigkeit

Pro Jahr finden als Hauptveranstaltungen Lesungen von Verbandsmitgliedern im Literaturhaus Wien statt.
Dazu gibt es regelmäßig Lesungen in der Österreichischen Gesellschaft für Musik, in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur, im Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum, sowie u.a. in Galerien und in Kaffeehäusern.
Gelegentlich finden auch Lesungen in den Bundesländern, besonders in Niederösterreich und im Burgenland statt.

Einmal jährlich erscheint die Zeitschrift: „Literarisches Österreich“, in der, neben verschiedenen literarischen Beiträgen, die Neuerscheinungen der Mitglieder mit Rezensionen publiziert werden.
Zusätzlich erscheinen Festschriften sowie ab 2018 jährlich ein Themenheft, zuletzt die Jubiläumsausgabe '70 Jahre ÖSV. Erbe und Auftrag' sowie das Themenheft 2018 'Friede'.

Zudem bietet auch die Website des Verbandes  www.oesv.or.at  eine Möglichkeit, die literarischen und anderen künstlerischen Aktivitäten der Mitglieder allgemein und durch Verlinkung mit der eigenen Homepage publik zu machen.

Die Tätigkeit des Verbandes ist nicht auf Gewinn gerichtet. Die Mittel für die unentgeltlich zugänglichen Veranstaltungen und die Zeitschrift „Literarisches Österreich“ werden nur zum Teil durch Mitgliedsbeiträge – derzeit jährlich € 36,-- aufgebracht. Die Existenz des Verbandes hängt vornehmlich von den Subventionen der öffentlichen Hand ab.

Der Verband zählt derzeit rund 210 Mitglieder.